Vortrag

La voz y el mar

Ausstellung (dt. «Die Stimme und das Meer››) zur Schriftstellerin Alfonsina Storni
Im Rahmen des Formats «Frauen der Künste» ist der Januar 2023 der Schriftstellerin Alfonsina Storni gewidmet. Zum regulären Webporträt findet von Januar bis Februar eine multimediale Ausstellung in der Stadtbibliothek statt.
Mit historischen Requisiten und Kleidern wird die Epoche der 1920er-Jahre zum Leben erweckt. Die Ausstellung dreht sich um die schweizerisch-argentinische Schriftstellerin Alfonsina Storni, die zu jener Zeit in Buenos Aires lebte. Sie schrieb so, wie sie lebte: unangepasst, modern und emanzipiert.
Aus ihrem Gesamtwerk wird insbesondere auf die Lyrik eingegangen, die vom Einfluss der Postmoderne geprägt ist und Themen wie die grossstädtische Kälte, Anonymität und Enthumanisierung beschreibt. Die Liebe, der Tod und die Kunst waren ebenfalls Motive, die die Schriftstellerin umtrieben und die sie in Sonetten literarisch verarbeitet hat. Einige Gedichte kann man sich auf Spanisch vor Ort anhören.

Öffentliche Führungen
Freitag, 20. Januar von 12.00 bis 12.45 Uhr
Donnerstag, 26. Januar von 17.30 bis 18.15 Uhr
Mittwoch, 1. Februar von von 12.00 bis 12.45 Uhr
Dienstag, 21. Februar von 17.30 bis 18.15 Uhr

Durch die öffentliche Führungen führt Angela Alliegro, Leiterin Stadtbibliothek. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

Website Künstler