Ausstellung

Judith Mundwiler - Alltagsspuren

Vernissage
Judith Mundwiler verwendet für ihre Arbeiten gerne benutzte Materialien wie Teebeutel, Pralinenpapiere, Buchseiten, Rechnungen, Briefe, Architekturzeichnungen oder Parkingtickets. Sie nutzt bewusst die Geschichten, die den gebrauchten Dingen innewohnen, um ihre Bilder zu entwickeln und ihre Gedanken zu existentiellen Fragen an sich und die Welt zu formulieren.

Die ausgestellten Werke sind geprägt von einer interessanten Leichtigkeit und Beweglichkeit, die sie nicht alleine für die Wand tauglich machen, sondern es auch erlaubt, dass sie mehr Raum in Anspruch nehmen. Sie sind faltbar und können auf vielfältige Art und Weise zu Installationen oder beweglichen Skulpturen arrangiert werden. Subtil weisen die Werke so auf die geforderten mobilen und flexiblen Lebensweisen unserer Gesellschaft hin.

www.judithmundwiler.ch