Ausstellung

Tomorrow's Language - DIGITAL

Online Programm *KURATOR Ausstellung
Tomorrow’s Language vereint die künstlerischen Praktiken der drei in den Niederlanden lebenden Künstler*innen Louwrien Wijers (*1941), Rory Pilgrim (*1988) und Philipp Gufler (*1989). Die formal vielschichtigen Werke finden ihre Berührungspunkte in ihrer Suche nach neuen Formen und Grammatiken für Bündnisse, Verwandtschaften und Solidarität.

Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung leider nicht wie geplant im Ausstellungsraum der Alten Fabrik umgesetzt werden. Anstelle einer räumlich-erfahrbaren Ausstellung, freuen wir uns jedoch über unserer Website Einblicke in die Arbeiten der Künstler*innen und das Konzept der Ausstellung geben zu dürfen. Neben dem Online-Screening ausgewählter Videoarbeiten und einem schriftlichen Gespräch zwischen den drei Künstler*innen, wird die Ausstellung „Tomorrow’s Language“ außerdem durch ein neu-produziertes Video kontextualisiert, das aus den Wohnzimmern der Künstler*innen und Kurator*innen in den Niederlanden, Österreich, Deutschland sowie der Schweiz produziert wurde.

Tomorrow’s Language ist das letzte von vier Ausstellungsprojekten im Rahmen des *Kurator-Stipendiums 2019/2020 der Stipendiat*innen Fanny Hauser und Viktor Neumann.

Website Künstler