Ausstellung

Utopia Garden – Sehnsuchtsorte

IG Halle im Kunst(Zeug)Haus
Als erste Institution in der Schweiz kann die IG Halle die sensationellen Fotografien vom Mars präsentieren, die die NASA-Sonde «Mars Reconnaissance Orbiter» ab 2006 zur Erde gesendet hat. Ursprünglich für wissenschaftliche Zwecke und künftige Marsmissionen erstellt, wurde eine Reihe dieser Aufnahmen vom Pressefotografen und Art Director Xavier Barral, Paris, als Silbergelatineprints für Ausstellungen realisiert.
In bis anhin unerreichtem Detailreichtum öffnen diese Bilder den Blick auf nie gesehene kosmische Formationen, die unsere Vorstellungskraft herausfordern und Assoziationen wecken, als stammten sie aus Künstlerhand. Die Landschaften verweisen auf unsere Geschichte, die Entstehung der Erde und konfrontieren uns gleichzeitig mit einer utopischen Zukunft.
Ausgehend von diesen fremden, aber unerhört ästhetischen Landschaften erkundet die Ausstellung menschliche Sehnsuchtsorte im Kontext der Entwicklung von Leben auf dem Planeten. Wissenschaftliches Bildmaterial trifft auf künstlerisch-transformative Perspektiven. Doris von Stokar, Denise Kobler, Maya Lalive, Thomas Flechtner, Maya von Moos und Franziska Rutishauser ermöglichen mit Fotografie, Zeichnung und Video künstlerische Einblicke in das Thema.