Lesung

12. LITERTURTAGE RAPPERSWIL JONA

JUDITH KELLER
Judith Keller, geboren 1985 in Lachen, lebt in Zürich. Sie hat Literarisches Schreiben in Leipzig und Biel sowie Deutsch als Fremdsprache in Berlin und Bogotá studiert. Sie war Redakteurin der Literaturzeitschrift Edit. Nach Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien erschien 2015 ihre erste Erzählung "Wo ist das letzte Haus?". 2014 erhielt sie den New German Fiction Prize. 2017 erschien „Die Fragwürdigen“.

Judith Keller liest aus «Die Fragwürdigen».

«Alles beginnt mit einer fliehenden Kuh. Kaum hat sie Frau Hasler über den Haufen gerannt, hebt sich der Vorhang und die Fragwürdigen betreten einer nach der anderen die Bühne. Jede und jeder ein Unikat, Künstler und Künstlerinnen des Lebens. Eine Frau, die den Zug nicht verlassen will, weil sie sich vor dem Schmutz da draussen fürchtet. Ein Mann, der mit Pralinen nicht umgehen kann. Die für zu leicht befundene Alice und der dicke Marc. Erwin, der nicht versteht, warum nicht alle so sind wie er. Die umsichtige Frau Sägisser und die vielleicht gar nicht so hilfsbereite Frau Siegentaler. Menschen, die ihre Liebe nur spüren, weil sie getrennt sind, Menschen, die nur zusammen sind, weil sie ihre Lügen lieben. Leute mit sprechenden und verschwiegenen Namen. Und natürlich die Polizei!»